Zur Praxisgeschichte

Am 1.4.1893 wurde die Arztpraxis von Sanitätsrat Dr. Heinrich Schulze (1869-1941) gegründet. Zunächst wurde dazu im Hotel Arzt in der Mühlenstraße eine Etage gemietet für Praxisräume.

Die Praxis um 19091909 wurde das Haus in der Mühlenstraße 3 mit Stallungen rechts davon gebaut. Hausbesuche erfolgten auf dem Pferd oder dem Fahrrad, später gab es eine Kutsche für den Sommer und einen Schlitten für den Winter.

1927 gab es das erste Auto. Das Pferd wurde vor dem Krieg gegen eine Kuh umgetauscht, damit die Milch zur Ernährung der Familie genutzt werden konnte, Hausbesuche erfolgten dann zu Fuß. Vor der Ära des Telefons wurde der Arzt per Hornsignal kurz-kurz-lang oder durch Abgabe eines (normaler Fall) bzw. zweier (Notfall, z.B. Geburt) Schrotschüsse nach hause gerufen von der Jagd. Sanitätsrat Dr. Heinrich Schulze arbeitete 48 Jahre in der Praxis.

1937 kam Dr. Lothar Schulze (1911-1996) in die Praxis dazu. Er bestand in Bonn 1934 als jüngster unter 160 Kandidaten die Doktorprüfung und sein Examen mit der Note "sehr gut". Es erfolgte eine erste Erweiterung der Räume. Im Jahre 1941 verstarb der Praxisgründer Dr. Heinrich Schulze und Dr. Rolf Schulze wurde geboren. Dr. Lothar Schulze arbeitete 54 Jahre in der Praxis.

Die Praxis 1955Die Praxis 1970Am 1.7.1972 begann Dr. Rolf Schulze nach Abschluss seiner Facharztausbildung eine Gemeinschaftspraxis mit seinem Vater Lothar. Die Praxis wurde um 170 m² vergrößert auf heute 234 m² Grundfläche.

 

Die Praxis 1971Die Praxis 1974Dr. Christian Schulze wurde 1974 geboren. 1990 wurde ein behindertengerechter Eingang installiert. Dr. Lothar Schulze arbeitete 54 Jahre in Winterburg und verstarb 1996. Dr. Rolf Schulze führte die Praxis alleine weiter. In der Praxis wurden zwischen 2000 und 2005 etliche Erneuerungen durchgeführt (Dach, Fassade, Fenster, Heizungssystem, EDV, Telefonanlage, Ultraschall, Belastungs-EKG, Raumrenovierungen). Dr. Christian Schulze absolvierte wenige Tage nach seinem 31. Geburtstag mit Erfolg die Facharztprüfung im Februar 2005.

Seit 1.4.2005 wird die Praxis wieder als Gemeinschaftspraxis von Vater und Sohn, Dres. Rolf und Christian Schulze geführt in der vierten Generation und im 112. Jahr. Sportmedizin, Akupunktur, Reise- und Tropenmedizin, Gelbfieberimpfstelle Nr. ( in Rheinland-Pfalz, Tauchsportmedizin und Chirotherapie und Kinesiologie/Osteopathie kamen als Schwerpunkte in die Praxis dazu.

Ab Oktober 2007 war Frau Dr. Wagner als Weiterbildungsassistentin in der Praxis angestellt! Sie legte erfolgreich am 1.7.2009 die Facharztprüfung ab.

Seit Juli 2009 wird die Gemeinschaftspraxis von Dr. Christian Schulze und Frau Dr. Nicole Wagner geführt, Dr. Rolf Schulze ist nach 37 Dienstjahren in Winterburg in den wohlverdienten Ruhestand gegangen.

Die Praxis 2009Die Praxis 2009Vom 1.10.2009 bis 30.6.2010 war Frau Dr. Bernhard als Ärztin in Weiterbildung angestellt und unterstützte das Ärzteteam in der Praxis, bevor sie am 27.3.2013 fest eingestiegen ist als dritte Fachärztin für Innere und Allgemeimedizin.

Vom 1.10.2011 bis 31.3.2013 war Dr. Maximilian Ide als Arzt in Weiterbildung bei uns angestellt, es folgten Simone Schaffstein und Alexander Mittlmeier! Aktuell im Jahr 2016 bilden wir Dr. Sophie Scherer zur Fachärztin für Innere und Allgemeinmedizin weiter. Auch sind wir seit 2013 als akademische Lehrpraxis der Univesitätsmedizin Mainz regelmäßig in die Ausbildung von Studierenden einbezogen, so hatten wir alleine im Jahr 2016 11 Studierende zu Gast im Rahmen von Praktika, Hospitationen und Famulaturen. Dr. Christian Schulze ist seit 2016 Lehrbeauftragter der Universitätsmedizin Mainz.

Der Bruder von Dr. Rolf Schulze, Herr Dr. Gerd Schulze praktizierte ebenfalls als Facharzt für Allgemeinmedizin in Selters im Westerwald. Er verstarb leider nach kurzen Jahren bei einem Autounfall auf der Rückfahrt von einem Hausbesuch 1986.