Qualitätsmanagement in unserer Hausarztpraxis & drumherum

Hohe Qualität in der Versorgung ist uns wichtig! Sie als Patienten dürfen diese Qualität für Ihr höchstes Gut, Ihre Gesundheit natürlich erwarten. Gesetzlich vorgeschrieben sind Qualitätsmangementsysteme seit 2006 zur Einführung und seit Ende 2010 zur Umsetzung in jeder deutschen Arztpraxis.  In unserer Praxis haben wir dazu aber schon lange vorher Strukturen zur Sicherung der Qualität eingeführt!

So führen wir seit 1972 regemäßig Teamsitzungen und seit 2001 regelmäßig Patientenbefragungen durch. Checklisten zur Praxisorganisation und –führung sind seit jeher Bestandteil der Arbeit in der Praxis Dr. Schulze/Wagner. Ab 2006 wurden diese Organisationsstrukturen strukturiert und erweitert.

Unser Personal für Ihre gute Versorgung

Unser Personal ist das Rückgrat der Praxis und der Garant für reibungslose Abläufe! Das gilt sowohl für Ihren Kontakt am Telefon & an der Rezeption sowie in den Funktionsräume bei den Abläufen in der Praxis als auch die Zuverlässigkeit bzgl. all Ihrer Anliegen in der Organisation Ihrer Gesundheit!

So haben wir auch als eine der ersten Praxen in Rheinland-Pfalz bereits 2010 eine unserer Mitarbeiterinnen zur VERAH (Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis) ausbilden lassen.

Unsere Praxis - auf Herz und Nieren gepüft!

Damit genügen wir den gesetzlich vorgeschriebenen Standards. Im Jahre 2011 fand eine Begehung der Praxis durch das Gesundheitsamt wie auch durch das Landesamt für Arbeitssicherheit und medizintechnische Sicherheit statt. Hierbei wurden zwei kleinere Mängel erkannt und zeitnah innerhalb von 7 Tagen abgestellt.

Somit ist unsere Praxis auf Herz und Nieren geprüft. Warum ist das wichtig? Das ist sowohl für Sie als Patient als auch für uns als Ärzte wichtig, sie auf der Höhe der Zeit entsprechend den gültigen Vorschriften rechtskonform zu behandeln, um auf dieser Grundlage gute Behandlungsergebnisse zu erzielen!

So sind für alle technischen Geräte jährliche Überprüfungen erforderlich, Eichungen aller Blutdruckmessgeräte wie auch des Belastungs-EKGs sind vorgeschrieben. Wöchentliche Messkontrollen bei den Messgeräten im Labor. Weiterhin müssen alle Ärzte Qualifikationen nachweisen, um spezielle Leistungen wie Ultraschall oder Chirotherapie anzuwenden. Dazu haben wir vor der Landesärztekammer Prüfungen abgelegt. Auch bei den anderen von uns angewandten Verfahren muss die notwendige Erfahrung vorhanden sein, bevor die Methoden in der Praxis zum Einsatz kommen können.

Unser Spektrum an Diagnostik & Therapie, Ergebnis umfangreicher Schulungen!

Die Regularien beschränken sich jedoch nicht nur auf die Domäne des ärztlichen Handelns in der Diagnostik und Therapie, sondern umfassen auch spezielle Leistungen darüber hinaus. So sind wir eine der wenigen qualifizierten Gelbfieberimpfstellen und berechtigt, Rehabilitationsmaßnahmen bei der Krankenkasse nach dem Muster 61 zu beantragen.

Die im Rahmen der Reise- und Tropenmedizin verabreichten Impfstoffe müssen zertifiziert gelagert werden. Dazu werden tgl. Temperaturkontrollen durchgeführt. Das Zertifikat der Reise- und Tropenmedizin muss alle zwei Jahre durch eine Fortbildung an einem Wochenende aufgefrischt werden. Gleichen Aufwand bei der Lagerung betreiben wir bei allen Verbrauchsmaterialien und sonstigen Medikamenten in unserer Praxis.

Bzgl. des Datenschutzes haben wir in unserer Praxis ebenfalls ein zertifiziertes Scansystem, dass uns erlaubt, Ihr Unterlagen so sicher und verifiziert zu archivieren, dass eine weitere Aufbewahrung des Originals gesetzlich nicht mehr erforderlich ist. Daher geben wir Ihnen als mündigem, informiertem und eigenverantwortlichem Patienten alle Originalunterlagen gerne nach Hause mit, um die Akten vor Ort zu haben. Im Notfall oder bei einer Behandlung im Krankenhaus oder bei einem weiteren Kollegen können Sie diese Unterlagenmappe bequem mit sich führen und haben alle Ihre Daten als Patient bei sich! Transparenz soll somit sichergestellt werden und die Patientensicherheit auch außerhalb der Praxis maximal erhöht werden.

Denn  nur ein vollständig informierter Arzt kann in der Behandlung auch die richtige Entscheidung treffen!
Da wir Ihr Hausarzt sind, haben wir aus diesem Grund auch an 6 Tagen in der Woche geöffnet inklusive Freitagnachmittag und Samstag von 9-10 Uhr. In Kenntnis Ihrer Vorgeschichte können wir daher auch ggf. zielgerichteter behandeln als z.B. ein Arzt aus der Bereitschaftspraxis, dem Ihre Vorgeschichte gänzlich unbekannt ist. In jedem Falle behandelt Sie sicher jeder Arzt nach dem besten Wissen und Gewissen, aber mit der breiteren Vorkenntnis können Entscheidungen sicherer getroffen werden an jeder Stelle!

Ihre gute Versorgung - Sie und der persönliche Kontakt stehen im Vordergrund!

Unser Qualitätsmanagementsystem legt auch sehr viel Wert auf den persönlichen Kontakt zu Ihnen und regelmäßige Kontrolltermine! Unsere Praxis lebt von diesem Kontakt, wir nehmen uns Zeit für Ihre Gesundheit, die wir als Ihr höchstes Gut empfinden! Helfen Sie uns mittels einer Terminvereinbarung dabei, dass wir zum gemeinsamen Termin auch die notwendige Zeit für Sie haben! Notfälle behandeln wir natürlich immer sofort zwischen regulären Terminen, aber eben auch nur das, was notfallmäßig zu behandeln ist, in unseren Zweiminutenterminen, wo ausreichend, vollständig und zweckmäßig untersucht wird bzgl. akuter Beschwerden. Die Routinekontrollen Ihrer chronischen Erkrankungen sind bei den lebenslangen Dauertherapien wie bei Bluthochdruck oder Diabetes aber mindestens genauso wichtig und entscheidend!

Rezepte stellen wir daher immer nur nach einem mindestens einmaligen persönlichen Kontakt mit Ihnen im Quartal aus. Weiterhin werden Folgerezepte auch nur nach Aufbrauchen der letzten Medikamentenpackung erneut ausgestellt. Hintergrund ist neben der Therapiesicherheit für Sie, die dadurch gewährleistet werden soll die Tatsache, dass unser Verordnungsvolumen regelmässig von den Krankenkassen überwacht wird. Das Sozialgericht Berlin hat in einer Entscheidung vom 14. Dezember 2011 (S 41 KA 161/11) ausdrücklich festgestellt, dass grundsätzlich bei einer höheren Dosierung kein zusätzlicher therapeutischer Nutzen zu erwarten ist und die in der Fachinformation angegebene Höchstdosis bereits nicht regelrecht vorkommende Behandlungsfallkonstellationen einschließt. Eine höhere Dosierung ist bei einer über den Verordnungszeitraum hinaus gehenden Verordnung anzunehmen und daher nicht statthaft.

Helfen Sie uns mit, unsere Praxisqualität zu verbessern indem Sie uns bei der jährlichen Patientenbefragung unterstützen und bei Bedarf auch gerne jederzeit auf Missstände hinweisen. Wir werden uns wie in den letzten Jahrzehnten auch umgehend darum kümmern, Ihre Beschwerde ernst zu nehmen und vorhandene Mängel zu beseitigen. Viele Änderungen gerade in den letzten Jahren sind von uns erst umgesetzt worden, nachdem SIE als Patient in unseren Befragungen Ihr positives Votum dazu geäussert haben, bestes Beispiel ist die heute Art des Terminsystems!

Wir planen ständig unsere Praxisprozesse, setzen die Planungen um, kontrollieren und analysieren nach dem System PDCA (P lan, D o, C ontroll, A ct) aus dem englischsprachigen Raum! Dabei ist Qualität ein Kontinuierlicher Prozess.

Am Ende soll ein zufriedener Patient bei einem zufriedenen Arzt mit einem zufriedenem Praxisteam stehen!

Sie sehen, Qualitätsmanagement ist für alle gut und ein wichtiger, lebenslanger Prozess!

Hohe Qualität auch im Landkreis für Ihre Versorgung!

Unser Qualitätsmanagement endet nicht an unser Praxistür, sondern umfasst auch die Verbesserung der Versorgung im Landkreis sowohl im Notdienst als auch in der Notfallversorgung bei Großevents. Dr. Christian Schulze ist Leiter der BDZ in Bad Kreuznach und setzte 2012 auf Wunsch der KV den Umzug in neue Räumlichkeiten in der Diakonie zum Wohle der Patienten um. Als Bereitschaftsarzt des DRK Bad Kreuznach ist er weiterhin verantwortlich für Dutzende Ehrenamtliche Helfer, die in 12000 Stunden pro Jahr etliche Veranstaltungen wie Jahrmarkt oder Fastnacht in Bad Kreuznach und Umgebung betreuen! Als Vorsitzender des Ärztevereins Bad Kreuznach engagiert er sich für Fortbildung, Kommunikation und Austausch unter den Kolleginnen und Kollegen. Al Mitinitiator von soogesund.de soll eine Gesundheitsregion im Landkreis Bad Kreuznach entstehen, die Ärztenachwuchs anlocken und Ärztemangel verhindern soll sowie den Bewohnern in der Region viele wichtige Informationen zu ihrer eigenen Gesundheit lifern soll.

Damit wird im Landkreis von unserer Praxis vieles geleistet, wovon die Gesundheitsregion Bad Kreuznach nachhaltig profitieren soll und die hier lebenden Menschen tagtäglich profitieren!

Wir werden uns und unsere Praxis getreu dem Motto: "Wer behauptet gut zu sein, hat aufgehört besser zu werden." (Henry Ford, I.) ständig weiterentwickeln.

Lesen Sie auch weiter zum Thema unter:


Umwelt- und Nachhaltigkeitsbericht 2012

Patientenbefragung 2012